Wetter Österreich

map

Prognose für Österreich

Der Mittwoch startet von Salzburg ostwärts noch sonnig, von Vorarlberg bis Oberkärnten mit Wolken und Regenschauern. Tagsüber breiten sich diese auf den Großteil des Landes aus, örtlich gehen auch Gewitter nieder. Trocken und oft sonnig bleibt es vom Weinviertel bis in die Südoststeiermark. Der Wind dreht auf West und frischt im Donauraum am Abend lebhaft auf, dazu erreichen die Temperaturen von West nach Ost 18 bis 28 Grad.AutorIn: UBIMET; Dienstag, 14. Juli 2020, 13 Uhr

Aussichten für Österreich

Am Donnerstag überwiegen die Wolken und von Vorarlberg bis zum Weinviertel ziehen von der Früh weg Regenschauer durch. Tagsüber verlagert sich der Regenschwerpunkt dann mehr in den Westen, auch im Süden und Südosten bilden sich ab Mittag Regenschauer und einzelne Gewitter. Mehrheitlich trocken und zwischendurch sonnig verläuft der Nachmittag im Donauraum und im östlichen Flachland. Bei lebhaftem Westwind liegen die Höchstwerte nur noch zwischen 14 und 23 Grad.
Der Freitag gestaltet sich an der Alpennordseite und im Osten weiterhin unbeständig mit schauerartigem, örtlich auch gewittrigem Regen. Im Rheintal sowie von Osttirol bis ins Südburgenland überwiegen die sonnigen Phasen, die Schauerneigung ist hier nur gering. Im Osten und in einigen Tälern südlich des Alpenhauptkamms weht lebhafter Nordwestwind. Von Nord nach Süd erreichen die Temperaturen 15 bis 25 Grad.
Am Samstag scheint im Süden und ganz im Westen häufig die Sonne. Etwa vom Tiroler Unterland nord- und ostwärts halten sich vermehrt Wolken mit Regenschauern, besonders am Nachmittag gehen auch Gewitter nieder. Am häufigsten muss man im östlichen Bergland mit Regen rechnen, im Flachland überwiegen die trockenen Phasen. Bei schwachem bis mäßigem, im Osten auch lebhaftem Nordwind erwärmt sich die Luft auf 19 bis 27 Grad.AutorIn: UBIMET; Dienstag, 14. Juli 2020, 13 Uhr