Wetter Österreich

map

Prognose für Österreich

Am Mittwoch regnet es im Westen und Norden sowie auch in Teilen Kärntens von der Früh weg zeitweise. Hingegen geht es im Osten trocken und oft noch sonnig in den Tag, in der zweiten Tageshälfte breiten sich aber von Westen her Regenschauer aus, lokal gehen auch Gewitter nieder. Die Sonne zeigt sich am Vormittag vor allem im Osten und Südosten, am Nachmittag dann ganz im Westen. Von West nach Ost liegen die Höchstwerte zwischen 18 und 26 Grad.AutorIn: UBIMET; Dienstag, 22. September 2020, 21 Uhr

Aussichten für Österreich

Der Donnerstag beginnt gebietsweise mit hochnebelartigen Restwolken, ab dem Vormittag zeigt sich besonders an der Alpennordseite sowie im Osten und Südosten zeitweise die Sonne. Im Westen und Süden ziehen im Tagesverlauf dichte Wolken durch, in der zweiten Tageshälfte breitet sich hier schauerartiger Regen aus. Bei meist nur schwachem bis mäßigem, nur in den Nordalpen mitunter leicht föhnigem Südwestwind steigen die Temperaturen nochmals auf spätsommerliche 19 bis 26 Grad.
Am Freitag zeigt sich sich im Osten noch ab und zu die Sonne, am Vormittag fällt aber auch hier etwas Regen und am Nachmittag gehen Regenschauer nieder. Von Unterkärnten bis ins Südburgenland sind sogar kräftige Gewitter möglich. Meist bleibt es aber von der Früh weg trüb und es regnet häufig, vor allem im Westen und Süden auch ergiebig. In der Nacht auf Samstag sinkt zudem die Schneefallgrenze im Westen gegen 1000 m ab. Lebhafter bis kräftiger, von Süd auf West drehender Wind und von West nach Ost 10 bis 23 Grad.
Der Samstag präsentiert sich an der Alpennordseite von seiner trüben und nassen, in höheren Lagen sogar frühwinterlichen Seite. Die Schneefallgrenze schwankt hier zwischen 1000 und 1300 m, oberhalb von etwa 1500 m ist. vom Arlberg bis zum Kaiserwinkl sogar mit größeren Neuschneemengen zu rechnen. Im Osten und Süden lässt der Regen dagegen im Tagesverlauf nach und mit dem kräftigen West- bis Nordwestwind lockern die Wolken zwischendurch auf. Die Temperaturen kommen über 5 bis 14 Grad nicht mehr hinaus.AutorIn: UBIMET; Dienstag, 22. September 2020, 21 Uhr