Allgemeine Lage Europa

Isobaren

20. Januar 2018, 13 Uhr, Zeitangabe des Bildes in UTC
Umrechnung: London: +00:00h, Berlin: +01:00h, Istanbul: +03:00h, Moskau: +03:00h

Europawetter

Prognose für Samstag, 20. Januar 2018:
In der kräftigen nordwestlichen Höhenströmung, welche das Islandtief und das Azorenhoch trennt, ist eine Warmfront eingelagert. Diese zieht vom nördlichen Atlantik in Richtung westlichen Alpenraum. Sie bringt von Frankreich bis nach Bayern zum Teil kräftigen Niederschlag. Die Regen- und Schneefälle im Balkan, welche durch ein Mittelmeertief ausgelöst werden, ziehen weiter nach Süden. Dabei erhält vor allem Albanien, Mazedonien sowie Bulgarien viel Niederschlag. Mehrheitlich trocken und teilweise sonnig ist es in einem Streifen zwischen Ungarn und dem Baltikum, meist sonnig auf der Iberischen Halbinsel. Die Temperaturen liegen in weiten Teilen von Nordosteuropa und Skandinavien ganztags im frostigen Bereich. Zwischen Dänemark und der Schweiz gibt es 0 bis 3 Grad, an der französischen Atlantikküste bis 13 Grad und in Spanien teils bis 20 Grad, wie beispielsweise in Valencia.

Prognose für Sonntag, 21. Januar 2018:
Weiterhin liegt ein ausgeprägter Tiefdruckkomplex im Nordatlantik, ebenso dreht das Azorenhoch westlich von Portugal seine Runden. Die dazwischen resultierende westliche bis nordwestliche Strömung schickt weiterhin munter Fronten nach Mitteleuropa. Am Sonntag überquert eine Warmfront Westeuropa und diese löst Regen- und teils auch Schneefälle aus. Die Warmfront teilt Frankreich temperaturtechnisch. Im Westen herrschen 12 bis 14 Grad, vor der Warmfront in Ostfrankreich 2 bis 6 Grad. Über der Adria liegt ein Mittelmeertief, dieses bringt besonders dem südlichen Balkan teils starke Stauniederschläge und im ganzen Mittelmeerraum stürmische Winde. Nordosteuropa liegt unter flachen Druckverhältnissen in der Knautschzone zwischen Islandtief und Russlandhoch. Besonders über Norwegen, Schweden und dem Baltikum scheint teils die Sonne. Die Temperaturen bleiben aber ganztags unter dem Gefrierpunkt. Die Iberische Halbinsel profitiert vom Azorenhoch, dadurch ist es besonders in Spanien sonnig und mit 13 bis 18 Grad mild.AutorIn: Patrick Suter; Freitag, 19. Januar 2018, 14 Uhr

Höchste Temperatur

1. Vila Baleira/Porto Santo 17 °C
2. Lajes/Terceira 16 °C
Ponta Delgada 16 °C

Tiefste Temperatur

1. Bardufoss -26 °C
2. Ufa -24 °C
Kiruna -24 °C

Wetterhitparade Europa