Allgemeine Lage Europa

Isobaren

20. Oktober 2018, 14 Uhr, Zeitangabe des Bildes in UTC
Umrechnung: London: +01:00h, Berlin: +02:00h, Istanbul: +03:00h, Moskau: +03:00h

Europawetter

Prognose für Samstag, 20. Oktober:
Das Azorenhoch erstreckt sich vom Atlantik bis nach Nordosteuropa und beeinflusst noch immer in grossem Masse das Wettergeschehen in Europa. In Mitteleuropa gibt es kaum eine Veränderung gegenüber dem Wetter des Vortags. Es bleibt mild, die Temperaturen bewegen sich auf einem für die Jahreszeit hohen Niveau. In Dijon gibt es bei 22 Grad strahlenden Sonnenschein, während es in Nürnberg bei 16 Grad leicht bewölkt wird. Auch über Osteuropa kann man freundliches Wetter erwarten. In Danzig, Prag und Belgrad wird es wechselnd bewölkt. Währenddessen bildet sich über Skandinavien ein kleinräumiger Tiefdrucktrog aus. Es gibt dort einen Mix aus Sonne, Wolken und leichten Regenschauern. In Tampere in Finnland zeigt sich am Samstag kaum die Sonne, in Göteborg kann dagegen freundliches Wetter erwartet werden. Island befindet sich noch immer direkt unter einem Tiefdruckwirbel. Es regnet weiterhin, und die Sonne sucht man vergebens. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 6 und 8 Grad. Derweil gibt es in Südwesteuropa allmählich eine Wetterbesserung. Das Höhentief bleibt jedoch noch stationär, die Regenmengen und das Gewitterrisiko nehmen aber langsam ab.

-----

Prognose für Sonntag, 21. Oktober 2018:
Vom Tiefdrucktrog über Skandinavien spaltet sich am Sonntag ein Höhentief ab, das sich über Osteuropa bewegt. Es bringt Wolken und Niederschlag mit sich. In Polen beispielsweise wird es deutlich kühler, und der Himmel zeigt sich bewölkt. Auch einige Regengüsse sind möglich. In Mitteleuropa bleiben die Temperaturen unverändert auf einem für die Jahreszeit hohen Niveau. In Innsbruck, Köln und Brüssel zeigt sich die Sonne, begleitet von einigen Schleierwolken, bei Temperaturen um 18 Grad. Der Norden der Britischen Inseln und Skandinavien befinden sich derweil in einer Ost- bis Südostströmung. In Stornoway und Tromso werden Böenspitzen bis 70 km/h erwartet. Es fällt verbreitet Niederschlag, und die Sonne zeigt sich kaum. Währenddessen hat sich das Höhentief über Spanien und Portugal weiter abgeschwächt. Die Temperaturen bewegen sich wieder im warmen Bereich, und grossflächiger Niederschlag bleibt aus. Es muss jedoch weiterhin mit einzelnen Gewittern gerechnet werden. Auch in Südeuropa bleibt das Wetter relativ stabil. In Griechenland und Italien kann mit Temperaturen zwischen 19 und 24 Grad gerechnet werden. Dazu ist es meist sonnig mit einigen Wolkenfeldern. Lokal ist die Gewitterneigung erhöht.AutorIn: Roger Perret; Freitag, 19. Oktober 2018, 17 Uhr

Höchste Temperatur

1. Catania 24 °C
2. Lampedusa 23 °C
3. Catania 22 °C

Tiefste Temperatur

1. Longyearbyen -6 °C
2. Aiguille du Midi -3.0 °C
3. Jungfraujoch -2.8 °C

Wetterhitparade Europa