Wetter Österreich

10 Tage Vorhersage

map

Prognose für Österreich

Am Sonntag schneit es von Vorarlberg bis ins Salzkammergut häufig, besonders vom Bregenzerwald und Arlberg bis zum Karwendel auch wieder ergiebig. Auch von der Obersteiermark bis ins Wiener Becken und Nordburgenland fällt ab und zu etwas Schnee, die Sonne scheint am ehesten im Mühl- und Waldviertel sowie im Süden und Südosten zeitweise. Im Donauraum weht mäßiger, im Osten auch lebhafter Wind aus West bis Nordwest. Die Höchstwerte liegen zwischen -6 und +2 Grad.AutorIn: UBIMET; Samstag, 16. Januar 2021, 20 Uhr

Aussichten für Österreich

Der Montag beginnt an der Alpennordseite mit Schneefall, der sich tagsüber weiter in den Osten verlagert. Besonders vom Salzkammergut bis in die Eisenwurzen schneit es am Nachmittag zeitweise kräftig. Trocken und freundlich bleibt es im Süden, vor allem in Oberkärnten scheint abseits lokaler Nebelfelder häufig die Sonne. Der Wind lässt vorübergehend nach, am Nachmittag kommt im Donauraum wieder mäßiger Westwind auf. Die Höchstwerte: -4 bis +3 Grad.
Am Dienstag scheint abseits lokaler Nebelfelder zunächst häufig die Sonne. Tagsüber ziehen an der Alpennordseite kompakte Wolken durch, vom Mühl- bis ins Weinviertel und Nordburgenland fällt etwas Schnee oder teils gefrierender Regen. Weiter westlich und südlich bleibt es trocken und zeitweise sonnig. Der Wind dreht auf südliche Richtungen, weht aber zunächst nur schwach bis mäßig. Maximal erreichen die Temperaturen -5 bis +3 Grad, leicht ins Plus geht es dabei vor allem im Westen und am Alpennordrand.
Am Mittwoch scheint vor allem im Bergland häufig die Sonne. Im nördlichen Alpenvorland sowie in Kärnten halten sich stellenweise Nebel oder Hochnebel, ganz im Westen und Süden ziehen kompakte Wolken durch. Es bleibt aber auch hier meist trocken. In der Steiermark kommt lebhafter Südwestwind auf, im Bergland starker Südföhn. Die Temperaturen steigen meist auf -2 bis +8, mit Föhn bzw. Jauk örtlich auf bis zu +10 Grad.AutorIn: UBIMET; Samstag, 16. Januar 2021, 20 Uhr