Wetter Österreich

map

Prognose für Österreich

Am Dienstag scheint im Bergland etwa vom Dachstein ostwärts häufig die Sonne, im Flach- und Hügelland muss man allerdings mit teils zähem Hochnebel rechnen. Im Westen zieht es in der Früh rasch zu, in Vorarlberg und Nordtirol setzt Schneefall ein. Vor allem im Rheintal mischt sich unterhalb von 600 m auch Regen dazu. Im Osten frischt lebhafter Südostwind auf. Mit -2 bis +4 Grad wird es etwas kälter.AutorIn: UBIMET; Dienstag, 1. Dezember 2020, 0 Uhr

Aussichten für Österreich

Der Mittwoch beginnt mit dichten Wolken und besonders vom Bregenzerwald bis zum Karwendel mit ein paar Schneeflocken. Am Vormittag trocknet es vorübergehend ab, von Osttirol bis in die südliche Steiermark setzt jedoch spätestens ab Mittag neuerlich Schneefall ein. Im nordöstlichen Bergland wird es vorübergehend leicht föhnig, hier zeigt sich am ehesten die Sonne. Die Temperaturen kommen nicht über -2 bis +3 Grad hinaus.
Am Donnerstag stellt sich verbreitet winterliches Wetter ein, besonders vom Alpenhauptkamm und Kärnten bis in die Steiermark und das südliche Niederösterreich schneit es verbreitet. Ganz im Osten kann sich auch teils gefrierender Regen dazumischen. Im Westen und nördlich der Alpen fallen höchstens ein paar Flocken und hier zeigt sich auch ab und zu die Sonne. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost und mit maximal -3 bis +2 Grad bleibt es frühwinterlich kalt.
Der Freitag hat von der Silvretta über den Tiroler Alpenhauptkamm bis nach Kärnten im Tagesverlauf weiteren Schneefall zu bieten, vor allem Richtung Karnische Alpen und Lienzer Dolomiten schneit es zunehmend ergiebig. Im Norden und Osten bleibt es trocken und abseits des Hochnebels im Osten häufig sonnig. Im Osten weht teils kräftiger Südostwind, an der Alpennordseite frischt stürmischer Südföhn auf. Je nach Sonne und Föhn -1 bis +10 Grad.AutorIn: UBIMET; Dienstag, 1. Dezember 2020, 0 Uhr