Wetter Österreich

10 Tage Vorhersage

map

Prognose für Österreich

Am Mittwoch breitet sich von Westen und Süden Regen auf das ganze Bergland aus, hier bleibt es dann oft ganztags trüb und nass. Im Nordosten klingen die Schauer dagegen am Vormittag ab und es lockert auf, entlang und nördlich der Donau zeigt sich die Sonne. Auch im Südosten und anfangs noch im Rheintal sind Auflockerungen möglich. Bei schwachem bis mäßigem Westwind liegen die Höchstwerte zwischen 16 und 26 Grad.AutorIn: UBIMET; Mittwoch, 4. August 2021, 1 Uhr

Aussichten für Österreich

Am Donnerstag regnet es vor allem in der Osthälfte häufig, aber auch im Westen ziehen einzelne Schauer durch. Im Südosten sind Gewitter eingelagert, die stellenweise große Regenmengen mit sich bringen. Von Vorarlberg bis Kärnten kommt ab und zu die Sonne zum Vorschein, während es im Norden und Osten vielfach trüb bleibt. Der Wind frischt am Alpenostrand im Laufe des Nachmittags lebhaft bis kräftig aus West auf. Die Temperaturen kommen nicht über 15 bis 24 Grad hinaus.
Der Freitag gestaltet sich an der Alpennordseite weiterhin unbeständig mit schauerartigem Regen, dazwischen scheint aber wenigstens ab und zu wieder die Sonne. Im Osten und Süden kommt sie häufiger zum Vorschein, am Nachmittag sind aber auch hier ein paar Schauer und Gewitter möglich. Bei schwachem bis mäßigem, im Osten vereinzelt auch lebhaftem Westwind steigen die Temperaturen auf 20 bis 27 Grad.
Am Samstag halten sich besonders in den Seenregionen und inneralpinen Tallagen anfangs einige Restwolken und Nebelfelder. Diese lichten sich am Vormittag und machen häufig der Sonne Platz, vielerorts stellt sich ein sommerlicher Wettercharakter ein. Von der Silvretta bis zu den Karnischen Alpen ziehen Wolken durch, im Bergland kommt Südföhn auf. Dieser bricht im Westen aber am Nachmittag zusammen, Schauer oder Gewitter gehen nieder und diese breiten sich am Abend bis Oberösterreich aus. Zuvor 22 bis 30 Grad.AutorIn: UBIMET; Mittwoch, 4. August 2021, 1 Uhr