Wetter Österreich

10 Tage Vorhersage

map

Prognose für Österreich

Am Dienstag schneit es an der Alpennordseite zeitweise, im östlichen Flachland bringen die dichten Wolken dagegen höchstens vereinzelt ein paar Schneeflocken. Etwas häufiger scheint die Sonne im Süden. Der West- bis Nordwestwind frischt vor allem im Osten kräftig auf. Mit -3 bis +5 Grad entsprechen die Temperaturen der Jahreszeit, fühlen sich mit dem Wind aber kälter an.AutorIn: UBIMET; Montag, 25. Januar 2021, 20 Uhr

Aussichten für Österreich

Der Mittwoch beginnt vor allem vom Kaiserwinkl bis ins Mostviertel mit Schneefall, der tagsüber vorübergehend abklingt. Am Vormittag beginnt es im Westen her aber neuerlich zu schneien, im Rheintal mischt sich im Laufe des Tages auch Regen dazu. Bis zum Abend breitet sich der Schneefall entlang der Nordalpen ostwärts aus. Im Osten und Süden scheint zumindest ab und zu, vom Lienzer Becken bis ins Südburgenland auch noch häufig die Sonne. Bei langsam nachlassendem Westwind liegen die Höchstwerte zwischen -3 und +5 Grad.
Am Donnerstag schneit es an der Alpennordseite zunächst verbreitet, in Vorarlberg und im Außerfern steigt die Schneefallgrenze allerdings allmählich gegen 1300 m an. Dabei werden Regen und Schneefall im Westen immer kräftiger, etwa östlich vom Salzkammergut trocknet es hingegen ab und ganz im Süden bzw. Südosten bleibt es von Beginn an trocken. Hier scheint auch noch zeitweise die Sonne. Die Höchstwerte liegen zwischen -2 und +7 Grad.
Der Freitag zeigt sich an der Alpennordseite von seiner trüben und nassen Seite, besonders im Westen fällt ergiebiger Regen und hier nur oberhalb von 900 bis 1400 m Schnee. Im Süden sind ein paar Schneeflocken bis in tiefere Lagen möglich, die meiste Zeit bleibt es hier aber trocken. Regen und Schneefall breiten sich tagsüber auch in den Osten aus, wobei besonders im Donauraum vorübergehend gefrierender Regen möglich ist. Die Temperaturen steigen auf 1 bis 10 Grad, mit den höchsten Werten in Vorarlberg.AutorIn: UBIMET; Montag, 25. Januar 2021, 20 Uhr